Freitag, 12. April 2013

gesammelte Werke, genähter Teil, Teil 1

So, zweiter Teil der Aufarbeit. Die genähten Sachen der letzten 2-3 Wochen. Auch heute wieder Vorsicht: Bilderflut, Klappe, die 2.
 Meine Mama hat schon eins (Siehe hier), das Nadelkissen 2.0 ist für meinen Papa genäht. Wunschgemäß mit großer Schlaufe. Und stilecht mit passend bezogenem Knopf.
 
 Mit U-Heft-Hüllen habe ich schon etwas Übung (auch wenn das auf dem Bild vielleicht etwas schief aussieht, "in echt" ist es gerade!!). Dieses Exemplar ist für eine junge Dame, deren Name GANZ dezent im karierten Stoff eingestickt ist. Ihr selber wird es egal sein, aber so finden die Eltern das Heftchen vielleicht etwas ansehnlicher ... Innen habe ich noch eine Einstecktasche für den Impfausweis angebracht.
Dabei fällt mir ein, dass Prinzessin S. noch keine U-Heft-Hülle hat ... Und schon bald zur U8 muss ... *notiert auf meiner "ToDo-Liste"*
 Hier zu sehen ist ein kleines Taschenset für meine Oma. Große Tasche passt perfekt für E-Reader, die mittlere (lässt sich per SNAP an die Große anknöpfen) ist für die Lesebrille und die Kleine war als TaTüTa gedacht, wurde jedoch von der Oma zur Handytasche umfunktiniert. Passt wohl ganz genau. Na wenn da nicht noch ein TaTüTa nachgereicht werden muss ... *notiert auf meiner "ToDo-Liste"*
 
 
 Dieses Ensemble ist für eine liebe Freundin zum Geburtstag. Ein Täschli mit passendem TaTüTa. Unterschiedlich schlechte Bilder. Es ist aber beide Male der gleiche Blümchen-Stoff, der gleiche Uni-Stoff und das gleiche Spitzenband. Echt!

Der Geburtstag war eigentlich schon im Januar, gefeiert hat sie aber erst im März und die Bilder zeige ich nun erst im April. Mannomann, da muss ich mir ja schon bald Gedanken fürs nächste Jahr machen.
Dieses Täschli ist auch für ein Januar-Geburtstagskind entstanden. Hier war die frevelhaft späte Auslieferung aber der Entfernung geschuldet. 650 km fährt man ja nicht jedes WE ... Aber inzwischen ist das gute Stück (die minikleine Tasche ist von der Großen Anderen abknöpfbar) bei der uralten Freundin (wobei sich das "uralt" auf die Länge der Freunschaft [aus meiner Sicht] bezieht und nicht etwa auf das Alter der Freundin!!) angekommen und kann hier gezeigt werden.
 
 Noch ein Täschli, dieses Mal für die liebe Verwandschaft. Vielleicht gerade noch so zu erkennen: am Täschli hängt ein Mini-mini-Briefumschlagtäschchen (LoveLetter von Schnabelina, habe ich hier schon mal gezeigt). Dazu passend ein etwas größerer LoveLetter mit der Glückwunschkarte. (Sieht auch wieder schief aus, ist es aber nicht.)
Und noch ein Täschli. (Das Letzte [vorerst]. Versprochen!) Auch für eine liebe Freundin entstanden und auch bereits verschenkt. Das stofflich passende TaTüTa hat sie sich letztes Jahr zum Geburtstag ausgesucht. Der Zipper hat, passend zu unserem Hobby, einen Mini-Badelatsch als Anhänger.

So, das war die eine Hälfte der Nähprojekte. Ich will euch nicht überfordern, der Rest kommt morgen.
Für die Täschlis, von denen ich inzwischen bestimmt schon 14-15 genäht habe, habe ich mir übrigens zu Beginn mal eine Schnittmusterschablone erstellt. Diese mit zwei-drei Täschlis verändert und dann beibehalten. Die größte Herausforderung ist es inzwischen, sich immer neue "Extras" auszudenken. Aber die Weiten des Indernets liefern ja oft mehr Inspirationen, als einem lieb sind. Was ich sagen wollte, da kann ich keinen Link oder Tipp zum "nachmachen" geben, weil selbst gebastelt ;)

Einen schönen Tag noch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag doch was! Ich freue mich!!