Freitag, 24. Januar 2014

Hilfestellung für die Häkel-Zubehör-Tasche ...

... von gestern. Die Idee scheint ja Anklang gefunden zu haben ;)
Ich habe kein E-Book für die Tasche, sondern habe mir das aus Einzelteilen zusammenklamüsert. Also konkret aus einem Kosmetik-Täschli und einem Stifte-Utensilo. Wer das unbedingt nachmachen möchte, hier eine kleine Hilfestellung:

Grundtasche:
Ich habe das Schnittmuster vom Nähwettbewerb-Täschli von Lillesol & Pelle genommen (von hier) und mir eine Pappschablone draus gemacht, also keine "im Bruch-Schablone", sondern eine ausgeklappte. So:


Das fertige Täschli ist etwa so breit, wie eine Häkelnadel lang ist (meine jedenfalls).

Ich vermute mal, dass die Tasche selbst auch nicht Grund für die Fragestellung ist. Wer noch nie eine Kosmetiktasche genäht hat, kann eine sehr schöne Anleitung hier bei Pattydoo anschauen und nachnähen.

Utensilo
Wer noch nie ein Stifte-Utensilo genäht hat, findet eine sehr schöne Anleitung hier beim Aprilkind.

Die Maße meines Ausklapp-Utensilos orientieren sich an den Maßen der Tasche. Das Utensilo sollte nachher so breit sein, wie die fertige Tasche, also habe ich meinen Utensilo-Stoff genau so breit zugeschnitten, wie der Taschenfuß breit ist. Im konkreten Fall 20,5 cm.

Das Utensilo sollte in die Bodennaht eingenäht werden und von dort einmal herum die Tasche umschließen. Also habe ich die Höhe der Pappschablone (22 cm) minus diverser Nahtzugaben gemessen. Länge des Utensilos dann mit 41 cm zugeschnitten.

Dann das Utensilo genäht (EINE Seite mit Teller rund angezeichnet und dann rund zugeschnitten). Die kurze (gerade) Seite des Utensilos muss nicht geschlossen werden, da das ja in die Fußnaht des Täschlis mit eingefasst wird. Das (fast) fertige Utensilo sollte etwas schmaler sein, als der Taschenfuß der Papp-Schablone. So:


Bei der Länge kommt es auf einen cm WENIGER nicht an. Wenn der runde Taschendeckel einen cm weiter oben zu Ende ist, ist das nicht schlimm. Optisch vielleicht sogar schöner!?

Hm, soweit klar? Reicht das als Hilfestellung? Mehr Fragen?

Viel Spaß und Erfolg beim Nachmachen ;)

1 Kommentar:

  1. Liebe Vera,

    vielen lieben Dank für Deine Erklärung!!!
    Wie Du schon sagst, ums Nähen selbst gings in der Anfrage gar nicht wirklich. Ich dachte auch Hauptsächlich an die Maße, damit man selbst nicht groß einen Schnitt basteln muss. Da zahle ich dann auch immer gerne für ein Ebook, wenn ich mir die Arbeit selbst nicht mehr machen muss :-)

    Aber den Schnitt der Kosmetiktasche habe ich auch (und auch beim Wettbewerb mitgemacht) und mit Deinen Angaben sollte das auch ohne größere Rechnereien klappen :-)

    Ich denke, dass ich das mal versuchen werde. Ist echt eine super Idee!! Auch wenn ich selbst gerade ein Tutorial für eine Nadeltasche auf meinem Blog veröffentlicht hatte *grins*
    http://ommella.blogspot.de/2014/01/diy-tutorial-nadeltasche-nadeletui.html

    Ich bleib Dir jetzt gleich mal als neue Leserin erhalten :-)
    Vielleicht willst Du bei mir ja auch mal schauen.

    Vielen lieben Dank nochmals!!!!
    Liebe Grüße

    Tanja

    AntwortenLöschen

Sag doch was! Ich freue mich!!