Montag, 30. Juni 2014

Wenn man das Kind mit in den Stoffladen nimmt ...

... dann geht man in meinem konkreten Fall mit einem (ungeplanten) halben Meter "Hello Kitty"- Jersey nach Hause. Und es soll doch bitte ein Röckchen daraus werden. 
OK, etwas Galgenfrist habe ich zu Hause noch, denn der Stoff muss ja erst noch gewaschen werden und Prinzessin und Näherin müssen sich noch über den Schnitt einig werden ... Nach der Präsentation diverser Schnitte und der Klärung der jeweiligen "Flatter-Eigenschaften" haben wir uns dann bei Schnabelinas "Kinderröckli" getroffen (Hier kann man den Schnitt und die Anleitung kostenfrei herunterladen!).

Gestern früh war der Stoff dann trocken, das Kind beschäftigt und kein anderes Projekt mit Vorrang in Sicht. Also los. Die paar Schnittteile sind superschnell ausgeschnitten und zusammengenäht. Bündchen dran und ver-roll-säumen (am längsten hat noch das Nadel ausbauen gedauert) und Probedrehen am Kind. Perfekt!

Hello-Kitty-Kinderröckli
Leider war erst kein Fotoapparat zur Hand und dann das Kind nicht mehr greifbar. Aber ein Tragebild wird noch machbar sein, denn vermutlich wird das Röckli ab sofort im Dauereinsatz sein :)) Aber schön, wenn es so ist!

Und einmal mehr zu den Meitlis damit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag doch was! Ich freue mich!!