Montag, 16. März 2015

Pullunder und Röckchen

Heute morgen haben beide Kinder mal was Selbstgenähtes angezogen/bekommen.

Die Prinzessin ein Röckchen, was ich aus einem alten Rock von mir "gerettet" habe. Ich wollte den Rock eigentlich nur entsorgen, aber die Prinzessin meinte, dass das für sie bestimmt noch für einen neuen Rock reicht und ihr gefallen die Blumen so gut ... Also habe ich mit Müh und Not die Schnittteile fürs "Kinderröckli" (Freebook von Schnabelina) aus dem Stoff herausgeholt. Es war knapp, da der ursprüngliche Rock schmal, das Kinderröckli aber schwingend ist... Die Prinzessin ist zufrieden. Was will Mama mehr ;)
 
Kinderröckli aus Mamas altem Rock
Der kleine Prinz "muss" heute Pullunder tragen. Da habe ich am Wochenende zwei Stück genäht. Einmal nach dem Schnitt "Freya" von Finnleys´ und der Kragenergänzung "Kroodie". Nähen ließ sich der Pullunder sehr gut, am Kind ist er aber etwas reichlich und es ist mir "zu viel" Kragen. Das kann daran liegen, dass ein Kind in Größe 74 noch nicht wirklich Hals hat ;) Ich werde den Kragen am Pullunder noch mal probieren, wenn der Träger etwas größer ist.

Pullunder "Freya" mit ...
... CrossOver-Kragen aus Ergänzungs-E-Book "Kroodie"
Der zweite Pullunder basiert auf dem gleichen Rücken- und Vorderteil. Ich habe die nur etwas schmaler gemacht. Außerdem haben ich einen spitzen Kragenausschnitt probiert. Das Ergebnis gefällt mir deutlich besser am Kind. Die Smileys waren eigentlich nur das Probeteil, aber jetzt finde ich das richtig erfrischend. Und durch die vielen Farben passen auch ganz viele Hosen dazu.

Smiley-Pullunder
Smiley-Pullunder am Kind
 Verlinkt bei M4B, bei den Meitlis, beim Kiddikram und bei MyKidWears.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag doch was! Ich freue mich!!