Dienstag, 6. Oktober 2015

Schulsachen: Ringordner gepimpt

Die Prinzessin braucht für die Schule einen Ringordner. Also dieser Ordner bleibt in der Schule und dort werden die Arbeitsblätter der Kinder eingeheftet.
Die, die es zu kaufen gibt, sind mir entweder zu teuer oder sehen langweilig aus. Also stand schnell fest, dass ich einen simplen unifarbenen Ordner kaufe und diesen mit einem Umschlag "pimpe".

Einen Schnitt gibt es dazu nicht, aber das Prinzip ist ja bei jedem Heft/Buch/Ordner-Umschlag das Gleiche. Nur die Details muss man sich vorher eben gut überlegen.

Der Stoff für dieses Projekt stand schnell fest. Der Rest des Einhorn-Stoffs. Dieser kam ja schon bei der Schultüte und auch beim Freundebuch-Beutel und dem "Schul"-TaTüTa zum Einsatz.

08/15 Ringordner mit Stoffumschlag gepimpt
Damit man den Ordner auch gut aus dem Regal zeihen kann, habe ich auf der Rückenseite eine Schlaufe eingearbeitet. Also da, wo der Ordner sowieso das "Rauszieh-Loch" hat, habe ich ein Knopfloch genäht und dann eine schmale Gurtbandschlaufe durchgezogen, die mit einem KamSnap verschlossen ist.

"Rauszieh-Lasche"
Außerdem habe ich noch einen Verschluss eingearbeitet. Dazu habe ich Lochgummi mitgefasst und einen Knopf angenäht. Man kann den Ordner also, egal wieviel drin ist, ordentlich verschließen.

Knopf und Lochgummi zum Verschließen
Bisher gab es keine Beschwerden aus der Schule, weder von der Prinzessin, noch von der Klassenlehrerin. Es scheint also zu funktionieren, wie es soll ;)

Im gleichen Zuge hat das "Mutti-Heft" auch gleich noch einen kleinen Umschlag aus einem Reststück bekommen, klar, auch Einhörner... Für ein A6-Heftchen braucht es ja nicht viel Stoff.

"Mutti-Heft" auch mit Umschlag
Verlinkt beim Creadienstag, Kiddikram, den Meitlisachen, dem Kopfkino und den Stoffresten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag doch was! Ich freue mich!!