Mittwoch, 3. Februar 2016

Puppenoverall und Mütze zum AfterWorkSewing #5/2016

Meine kleine Nichte hat vom Weihnachtsmann eine Pullerpuppe geschenkt bekommen. Wunschgemäß. Leider hatte das Puppenkind nur einen Body an. Sofort kam der Wunsch nach Kleidung für das Kind auf. Und da die Puppenmama zufällig Mitte Januar Geburtstag hat, konnte der Wunsch gleich erfüllt werden. Zumindest mal was zum "Drüberziehen" bei der Kälte ;))

Einmal gab es einen Overall nach dem Freebook von Kristina (alias Firlefanz) und eine Mütze nach dem kostenlosen BabyBeanie-Schnitt vom OttobreBlog, die ich hier auch schon für den kleinen Prinzen genäht habe. Für die Puppe reicht die kleinste Größe, ohne Nahtzugabe.

Overall Nummer eins, sehr knapp im Brustbereich unserer Puppe
Overall Nummer zwei, der sitzt sehr gut
BabyBeanie
Baby schläft ;)
Unser Puppenkind musste den Overall probetragen. Bei ihr saß er SEHR knapp, was aber ok ist, denn sie ist 3 cm großer als die Pullerpuppe. Allerdings war die Prinzessin nach dem ersten Blick total verliebt und hat SOFORT Bedarf für einen weiteren Overall angemeldet. Also habe ich den Overall gleich noch einmal genäht. (Und dabei zwei-drei Ungenauigkeiten aus dem ersten Versuch weggelassen, dafür eine neue eingebaut ;)

FAZIT: Toller, einfacher Schnitt, beide Puppenmamas glücklich, perfekt!

Verlinkt beim Kiddikram, den Meitlisachen, und (erstmals) beim AfterWorkSewing.

Kommentare:

  1. Sehr schön, ginge fast als Fliegenpilz zu Fasching durch.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      stimmt, als Notlösung eine Überlegung wert. Aber für Fasching habe ich eigentlich schon andere Pläne ;) Dazu nächste Woche mehr!
      Liebe Grüße,
      Vera

      Löschen
  2. Oh, der ist ja süß geworden!

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kristina,
      danke für die Blumen ;) Es ist aber auch ein toller Schnitt. Danke dafür!!!
      Liebe Grüße,
      Vera

      Löschen

Sag doch was! Ich freue mich!!