Donnerstag, 31. März 2016

RUMS: Osterbeutelchen statt Osterkörbchen

Ich mag es, wenn man Sachen auch "zweckfremd" benutzen kann. Mit ein Grund, warum es dieses Jahr bei uns Osterbeutelchen gab, anstatt Osterkörbchen. Ich habe dem Osterhasen helfend unter die Arme gegriffen, damit er sich bei den Lieblingsfarben pro Person nicht vertut ... MEIN Beutel besteht (wie immer) zumindest zu einem kleinen Teil aus meinem Lieblingsstoff.

MEIN Osterbeutelchen
Ein weiterer Vorteil der Beutelchen war, dass die glücklichen Finder ihre Beute(l) auch den Weg vom Fundort durch den Wald zurück zum Auto selbst tragen konnten (ohne dass alle paar Meter kleine Schätze verloren gegangen sind ...).

die weiteren Osterbeutelchen ;)
Die Beutel können nun als "Naschbeutel", Lunchbox, Schatzbeutel, Kita-Beutel oder was auch immer genutzt werden. Beutel braucht man/frau doch immer ... in jeder Größe ... oder? 

Die Beutel bestehen alle innen aus Wachstuch (eine alte Tischdecke) damit man sie auch mal auswischen kann. Genäht habe ich sie nach der kostenlosen Anleitung von Joanne. Die Buchstaben sind Plotter-Dateien aus dem Silhouette-Shop (Designs Nummer: 13110-13114).

Osterbeutelchen von Innen
MEIN Beutel wird mein neuer Lunchbeutel fürs Büro. Da ich vorerst nur halbtags arbeite, reicht diese Größe für eine essbare Kleinigkeit völlig aus.

Was der Osterhase sonst noch so versteckt hat, zeige ich die nächsten Tage ;)

Verlinkt bei RUMS, TT und Plotterliebe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag doch was! Ich freue mich!!