Donnerstag, 28. April 2016

Wallaby zum Zweiten

Letzte Woche hatte ich ja meine erste Wallaby gezeigt. Im Fazit hatte ich geschrieben, dass mir die Tasche etwas zu groß ist und ich einen zweiten Versuch mit dem Schnittmuster auf 75% verkleinert versuchen wollen würde.
 
Dieser Versuch wurde letzte Nacht in die Tat umgesetzt.
 
Wallaby in 75%-Größe
Die erste Tasche habe ich natürlich, trotz der Größe, getestet und mir ein paar Sachen überlegt, die ich zusätzlich/anders machen würde.
Dazu gehört ein Minikarabiner vorn an der Einstecktasche (im E-Book ist das auch vorgesehen!).
 
Wallaby mit Karabiner
Außerdem wollte ich eine zusätzliche Innentasche mit Reißverschluss für wichtige Kleinigkeiten haben. (Diese habe ich nach dem gleichen Prinzip eingenäht, wie es bei Rosi in der Schnabelina-Clutch beschrieben ist.)
 
zusätzliche Innentasche mit Reißverschluss
Wenn die Tasche nicht am Gürtel baumelt, sondern in einer größeren Handtasche verstaut oder irgendwo rumliegt, dann würde ich die Gürtel"zunge" gern als Verschlusslasche nutzen. Rein dekorativ. Dafür habe ich einfach einen weiteren Snap angebracht.
 
zugeknöpft
Und letztlich habe ich meinen Lieblingsstoff etwas mehr zur Geltung gebracht ;)
  
Wallaby "in Action"
Fazit: Leider ist mir die neue Tasche etwas zu klein. NICHT lachen jetzt! Das Idealmaß muss also irgendwo zwischen 100% und 75% liegen. Auch diese Tasche werde ich benutzen. Erstens habe ich MEINEN Stoff vernäht und solche Sachen verschenke ich nicht und außerdem passen Schlüsseltäschli und Handy rein. Sonst aber fast nix. Wenn ich nichts weiter brauche, dann ist sie ideal :)
Es wird also noch einen dritten Versuch geben. 85%!?
 
Verlinkt bei RUMS und TT.

1 Kommentar:

  1. hallo! die tasche kannte ich bis jetzt noch nicht, hab gleich bei farbenmix geschaut! die beispieltaschen dort überzeugen mich nicht so...aber deine gefällt mir...sehr schick! kommt auf meine ideen-liste :-) danke!
    lg kiki

    AntwortenLöschen

Sag doch was! Ich freue mich!!