Mittwoch, 4. Mai 2016

7 Tage - 7 Pullis

Der kleine Prinz ist, quasi "über Nacht", aus seinen Klamotten rausgewachsen. Kaum ein Ärmel schafft es noch bis zu den Handgelenken. 
Bei den Hosen ist es noch minimal besser, da ich die immer ein paar Zentimeter länger zuschneide. Die Bündchen "schoppen" die Hosenbeine zunächst etwas an, später wachsen sie lange mit. Aber auch hier habe ich mir nur wenig Zeit "erkauft", es wird auch schon knapp.

Also zurück zum eigentlichen Inhalt: Pullis.
Da der kleine Prinz keinen Pulli länger als einen Tag tragen kann, war der plötzliche Bedarf enorm. Also habe ich mir einen Schnitt ausgesucht, den ich gern nähe und der ganz bestimmt auch passt, bei uns "Jonte". Und damit es sich auch lohnt, habe ich gleich sieben Stück fertig gestellt und lauter Lieblingsstoffe vernäht.

eine Woche "Jonte"
Alle Pullis sind in Größe 86 genäht. Ich habe die Ärmel etwas verlängert, da ich kein Bündchen annähen wollte, sondern sie nur gesäumt habe. Sobald die Ärmel zu kurz werden, kann ich immer noch Bündchen annähen oder auf T-Shirt-Länge abschneiden, je nach Jahreszeit ;) 

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag
Das Besondere am Jonte-Schnitt ist die Rückenpartie. Hier laufen die Ärmel im Schulterbereich zusammen.

Jonte-Rückseite
 Verlinkt beim Kiddikram, M4B, SewMini und AfterWorkSewing.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag doch was! Ich freue mich!!