Donnerstag, 14. Juli 2016

RUMS: schulterfrei und hochgeschlossen

Ich habe mich erstmalig getraut, mal was ohne Schnitt für mich zu nähen. Und schon der zweite Versuch ist tragbar. Nein, nicht nur tragbar. Dieses Shirt gefällt mir richtig gut :)))))


Man kann es an warmen Tagen solo zu Rock oder Shorts tragen oder an kälteren Tagen prima mit einem Blazer. Immer schick :)))


Was mir an dem Shirt extrem gut gefällt ist, dass man kein Schnittmuster braucht. Nix zusammenkleben, abpausen, aufzeichnen ... Das Teilchen besteht nur aus drei Stoffstücken: rechteckiges Rückenteil, rechteckiges "Halsband" und rechteckiges Frontteil mit ganz leicht angeschrägten oberen Seiten. Wenn man die Reihenfolge des Nähens im Kopf erst mal ausgegrübelt hat, ist es schnell genäht.


Sorry, die Collagenbilder sind so schlecht, weil ich draußen vergessen habe, Rückenansicht-Bilder machen zu lassen ;)
Aber man sieht hoffentlich, worum es geht: Rücken und Schultern frei! Das "Halsband" habe ich mit zwei Jersey-Druckknöpfen geschlossen.

Ich nähe mir auf jeden Fall noch so ein Shirt. Dann versuche ich mal, die einzelnen Schritte zu fotografieren. Vielleicht mag das jemand nachmachen!?

Verlinkt bei RUMS.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag doch was! Ich freue mich!!