Donnerstag, 18. August 2016

Wallaby perfektioniert!?

Ich habe mir nochmals eine neue Wallaby-Gürteltasche genäht. Meine erste Wallaby war mir zu groß und die zweite etwas zu schmal (hauptsächlich der Tascheneingriff).
Die letzten Wochen habe ich beide Taschen abwechselnd genutzt und mir überlegt, was besser/anders sein könnte. Dann habe ich mich hingesetzt und die Schnittteile der Original Wallaby-Tasche so verändert, das es meinen Vorstellungen entspricht.

Wallaby, dritter Streich
Die Breite der neuen Tasche ist ca. 90% der Originalbreite. Die Höhe war bei der 75% Tasche schon optimal, das habe ich von dort übernommen.
Der Drache ist eine Datei aus dem Silhouette-Shop, Datei #16545, aus Neonfolie per Cameo ausgeschnitten. Die Farbe des Drachen ist in "echt" fast die gleiche, wie die Paspel! Echt!

eins, zwei, drei
Für den Innenraum der Tasche habe ich auf meine Übungen mit der SchnabelinaBag und SchnabelinaClutch zurückgegriffen und eine Einstecktasche vorn und eine Reißverschlusstasche hinten hinzugefügt. (Toll, was man mit ein bisschen Übung "mal eben" zu anderen Schnittmustern hinzufügen kann :))

vorne Einsteckfach, hinten RV-Tasche
Meine Wallaby Nr. 2 hat gereicht für MiniMoneyBag, Handy und ein paar Notizzettel. In die neue passen nun auch noch Schlüsseltäschli und Notfallnuckel (nicht mit auf dem Bild, sondern im Mund des kleinen Prinzen ;) Das erscheint mir perfekt in dieser Größe.

Krims draußen

Krims verstaut
Ob es wirklich perfekt ist, werde ich nach meinem Urlaub wissen. Ich finde Urlaube sind der perfekte Härtetest. Und wenns noch nicht perfekt ist, vielleicht gibt es dann noch eine vierte Wallaby!

Wie lange braucht ihr, bis eure Taschen perfekt sind? Reicht euch ein Versuch?

Verlinkt bei RUMS, TT und Plotterliebe.

1 Kommentar:

  1. Die sieht mega aus, ich bin Drache vom chinesischen Horoskop aus und einaml im Monat auch,O) Irre wie unterschiedlich die geworden sind. Ich finde auch immer wieder toll, wie man sich seine Taschen einfach mal aus mehreren zusammentüfteln kann so ganz nach seinen Bedürfnissen. Hach, tolles Hobby halt.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen

Sag doch was! Ich freue mich!!