Montag, 26. September 2016

Shirts für Männer - Traditionen!?

Letztes Jahr zu Ostern habe ich mein erstes Kleidungsstück für Erwachsene genäht, das ist also ziemlich genau 1,5 Jahre her. Es war ein Shirt für meinen Papa. Ich habe mich damals sehr gefreut, dass ich ihn das Shirt auch bei (unangekündigten Sicht-) Kontakten (per Skype ;) danach habe tragen sehen.

Hier hatte ich das Roboter-Shirt mal gezeigt.

Als er mich dann gebeten hat, ihm zum Geburtstag ein weiteres Shirt zu nähen, war ich ECHT happy. Ich habe es bisher hier gar nicht gezeigt, was ich jetzt nachhole. Zugegeben, die Farbe ist etwas "unmännlich", ABER den Stoff hat er sich allein bei Stoff und Stil ausgesucht. Und nein, es ist kein rosa, es ist "Koralle".


Der Schnitt ist die "schnelle Nummer" von den Rockerbuben und ist recht schnell zu nähen. Ich habe am Schnitt allerdings zwei Sachen verändert.
1. Ich habe die Seiten begradigt. Es ist eine kleine Taillierung vorgesehen, die meinem Herrn Vater allerdings nicht entgegen kommt ;)
2. Ich habe die Länge stark verlängert. Dazu habe ich meinen Papi bei einem Shirt, was ihm bequem passt, die vordere Länge abmessen lassen. Das war deutlich länger, als im Schnittmuster vorgesehen.


Offenbar ist mein Papa sehr zufrieden mit den Shirts, denn dieses Jahr hat er sich wieder eines gewünscht. Und dieses Mal wurde mir die Stoffauswahl überlassen. 
Da musste ich ausnahmsweise keine Sekunde nachdenken. Nimmt die Stoffauswahl sonst immer ca. 50% meiner Projektzeit ein, war sie dieses Mal schon Monate im Voraus erledigt. Denn ich hatte (zufällig auch bei Stoff und Stil) diesen Stoff entdeckt, der zu meinem Papa perfekt passt.


Ein Stoff mit Bauteilen für einen Maschinenbau-Ingenieur. Wenn das mal nicht zusammenpasst. Als Schnitt habe ich wieder die "schnelle Nummer" gewählt.


Als kleinen Akzent habe ich am Ärmel eine rote Paspel mit eingenäht. Ich finde das klasse und werde das bestimmt bei andern Shirts wieder aufgreifen.


Mal sehen, ob das jetzt der Beginn einer Tradition wird, dass mein Papa Shirts von mir zum Geburtstag bekommt. Ich freue mich jedesfalls riesig, dass er sie so gern trägt. Und noch mehr freue ich mich, wenn er hier bei uns zu Besuch ist und dann mit dem kleinen Prinzen im Partnerlook geht. Denn für Mini-Shirts oder Teile davon reichen die Reste oft noch aus, so zum Beispiel:


Verlinkt bei "für SöhneUndKerle".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag doch was! Ich freue mich!!