Donnerstag, 13. Oktober 2016

Auto "repariert" ... RUMS

Ich habe, mit Hilfe von Fräulein Cameo, mein Auto "repariert". Ja, kreative Mädels können auch sowas!
Spaß beiseite. Mein Auto hat schon seit dem Kauf, vor einem guten Jahr, eine kleine Macke an der C-Säule (also die Strebe zwischen hinterer Tür und Kofferraumklappe). Nicht bedenklich, nicht schlimm, schon gar nicht groß, aber "störend".


Bei unserem letzten Berlin-Besuch haben wir einen kleinen längeren Zwischenstopp bei "Modulor" eingelegt. Hier gibt es ALLES, was das (Künstler-, Kreativ-, DIY-) Herz begehrt. Merke aber: gehe möglichst ohne (kleine) Kinder dorthin. Und mit Mann nur dann, wenn er auch Interesse an Handarbeit/Handwerk hat!

Wir haben also dort Klebefolie für den Außenbereich gekauft. Wir wurden sehr nett und kompetent beraten, alle unsere Fragen beantwortet. Eigentlich wollten wir die Folie nun schon lange mal testen. Aber es fehlten bisher ein kleines Test-Projekt und die Zeit.

Aber vor ein paar Tagen erinnerte ich mich an die Macke an meinem Auto. Bevor es ein Punkt auf der ewigen ToDo-Liste wird, habe ich mich gleich ans Werk gemacht: Miss Cameo aktiviert, ein (immer cooles) Motiv ausgewählt, Motiv bearbeitet, Größe abgemessen (und mit Pappe-Prototyp getestet) und schneiden lassen, Stelle am Auto intensiv gereinigt (zugegeben, NUR diese Stelle ;) und das Motiv aufgeklebt. Cool :)


Diese Reparatur habe ich doch wirklich SEHR fachmännisch und dekorativ ausgeführt, oder ;))
Mal sehen, wie lange es hält. Da habe ich nun also quasi zusätzlich zum Verarbeitungstest, gleich noch den Belastungs-Dauer-Test erledigt. Perfekt geplantmacht!

Verlinkt bei RUMS und der Plotterliebe.

1 Kommentar:

  1. So liebe ich Reparieren auch, hast du toll hingekriegt. Sieht klasse aus.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen

Sag doch was! Ich freue mich!!