Dienstag, 4. Oktober 2016

Handytasche mit Hindernissen

Vor ein paar Tagen hatte meine Mama Geburtstag. Dass sie ein neues Telefon von meinem Papa geschenkt bekommen würde, wusste ich schon eine Weile. Ich hatte gleich mit ihm verabredet, dass ich für eine Handytasche sorgen würde.
Das war im Nachhinein betrachtet schneller gesagt als getan. Denn bisher hatte meine Mama eine Handytasche, die um die Ecke an einer kurzen und einer langen Seite per Reißverschluss zu öffnen war. Und sie war sehr zufrieden mit dieser Variante.


Also habe ich auch versucht, eine solche Tasche zu nähen. Einfach drauf los, ohne Anleitung.


Gut, die Tasche ist fertig, sie ist als Tasche erkennbar, das Handy würde reinpassen ... ABER:

1. Der Reißverschluss ist zu starr. Damit finde ich die RV-Ecke nicht besonders schön.
2. An der Ecke liegt der RV am Telefon an. Das könnte schubbern.
3. Die Verarbeitung am oberen RV-Ende der Tasche finde ich nicht schön.

FAZIT: die geht GAR NICHT für meine Mama! (der Stoff war nur Teststoff, der wäre es sowieso nicht geworden!)

Also umgeplant. Im zweiten Versuch habe ich eine ganz klassische "oben-reinsteck-Handy-Tasche" genäht.


Aus Lieblingsstoffen meiner Mama, mit Magnetverschluss bei der Verschlusslasche und mit aufgesetzter Tasche für Visitenkarte oder Kopfhörer.


Meine Mama dann: "Das wäre auch gut für einen kleinen Notizzettel. Und einen Stift kann man ja in die kleine Schlaufe an der Seite stecken." OK, daran hatte ich noch nicht gedacht, aber das wäre natürlich auch eine Möglichkeit :)


Auf die Rückseite habe ich noch ein Foto der beiden kleinen (hauseigenen) Königskinder gebügelt (da gab es vor langer/einiger Zeit mal bedruckbare Bügelfolie bei Tchibo). DAS war/ist mit ein Highlight der Tasche (auch wenn die Kinder dank des grünen Hintergrundes nicht GANZ gesund aussehen ;)


Inzwischen hat die kleine Tasche die ihr angedachte Aufgabe übernommen und bisher kamen auch noch keine Klagen, was die Handhabung betrifft!

Verlinkt beim Creadienstag, HoT und TT.

Kommentare:

  1. Also die erste finde ich vom Stoff her der Hammer, die eigentliche ist aber auch total schön. Stört der Magnetverschluß das Handy nicht?
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      vielen Dank für Deine lieben Worte. Nein, der Magnet stört nicht. Ich habe in den Weiten des Internets Magnete gefunden, die in einer Plastikhülle stecken. Diese Plastikhülle kann man innen in den Stoff nähen. Das Telefon hat also keinen direkt Kontakt zum Magneten.
      Liebe Grüße,
      Vera

      Löschen
  2. Sehr hübsche Täschchen! Ich hoffe, Nr. 1 findet noch eine andere Verwendung z.B. als Stiftetasche für den Nachwuchs. Die grünlichen Kinder hinten drauf sind ja auch eine sehr süße Idee :) Da freut sich die Oma sicher jedesmal.
    Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      keine Sorge, die erste Tasche wird ganz bestimmt eine Aufgabe bekommen ;)
      Hätte ich bei dem Foto gewusst, dass das Grün vom Stoff durchscheint, hätte ich es anders gemacht. Oder eine weiße Rückseite bei der Tasche gemacht. Aber es war mein erster Versuch mit dieser Bügel-Foto-Folie.
      Aber meine Mama war/ist happy und DAS war mir am Wichtigsten :))
      Danke für Dein Lob!
      Liebe Grüße,
      Vera

      Löschen

Sag doch was! Ich freue mich!!