Donnerstag, 10. November 2016

Ordnungshelfer in 15 Minuten basteln

"Früher" besaß ich ein Halstuch. Ein blaues ;) Das rote habe ich nicht mehr bekommen ... Lassen wir das, ist lange her ...

Aktuell habe ich ganz viele Halstücher, dünne Schals, usw. Und irgendwie habe ich die bisher immer in meiner Wäsche-Schublade gesammelt. Bis mir in den letzten Tagen aufgefallen ist, dass das "Überhand" nimmt. Man findet nix mehr in besagter Schublade, ständig hat man Schals in der Hand ...

Ich habe also mit ein paar wenigen "Zutaten" Abhilfe geschaffen. Konkret: ein alter Hosenbügel, 14 Holz-Wäscheklammern, 14 17 kleine Nägel und ein Hammer (und EVENTUELL eine Zange zum Nägel "ziehen").


Das sieht nach einem 5-Minuten-Projekt aus? Stimmt, wäre es auch gewesen, wenn nicht das auseinander- und zusammenfummeln der Klammern gewesen wären ... und die drei ungekonnt eingeschlagenen Nägel. 

Ich habe die Klammern natürlich auseinandernehmen müssen. Man darf ja nur eine Seite am Bügel festnageln. Die andere Seite muss ja beweglich bleiben. Logisch ;)


Ich weiß, dass es solche Schalaufbewahrung auch "fertig" zu kaufen gibt. Allerdings wollte ich schon lange mal meine Wäscheklammern verbasteln und ich mag meine Schals nicht durch Löcher ziehen. Ich denke anklammern geht schneller.

Wer viel Zeit und Muße hat, kann die Klammern vor dem Verbasteln natürlich auch noch "schön" machen. Ich hatte dazu keine Lust, sieht man ja eh nicht im Schrank ;)

Ich mag den neuen Ordnungshelfer im Schrank! Der Hausherr hat auch schon interessiert geschaut. In seiner Wäsche-Schublade sammeln sich die Krawatten ;)

Verlinkt bei RUMS.

1 Kommentar:

Sag doch was! Ich freue mich!!