Donnerstag, 1. Dezember 2016

Wohin mit dem Objektivdeckel?

Ich muss zugeben, das war eine der ersten Fragen, die ich mir gestellt habe, als ich mein neues Spielzeug ausprobiert habe. Von dem Spielzeug, was ich mir selbst (und teilgesponsort von meiner Oma) nächste Woche zum Geburtstag schenken werde ;)

Also das Geschenk selber kann ich jetzt natürlich noch nicht zeigen, ist ja auch kein RUMS (weil gekauft), ABER die Aufbewahrung für eben jenen ominösen Objektivdeckel, DEN kann ich zeigen, weil selbstgemacht und nur für mich :))

Tadaaaa ...


Auf der Rückseite einen kleinen Stoffriegel mit KamSnaps (bei mir geht nur einer zu öffnen, der Andere ist durch alle Lagen gepiekst).


Kennt jemand diese Kuchen-Transport-Taschen? Nach dem gleichen Prinzip ist dieses Mikro-Täschchen genäht und genauso befüllt man die Tasche auch mit dem geplanten Inhalt.


Und jetzt kommt trotz schicker Kamera noch ein (schlechtes) Handybild, in "action" sozusagen.
So, und wir macht ihr das? Im Abendkleid (also Hosen- und Jackentaschen gelten nicht!) ...


Das ist ja mal ein superkleines RÜMSchen, was!? Nächste Woche wird es wieder größer ;)

Verlinkt bei RUMS und TT und den Stoffresten.

Kommentare:

  1. Mini, aber genial!! Was hab ich den Deckel schon verflucht! Immer ist er dann plötzlich weg! *g*

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine lustige und außerdem praktische Idee!

    Und so schick umgesetzt :-)

    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. ... was für eine geniale Idee!! <3 Großartig und so praktisch!
    Liebst, Eva Marie

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine coole Idee! Der Titel deines Blogposts hat mich sofort von "Taschen und Täschchen" hierhergebracht. Genial! Wird sofortigst nachgemacht und alsbald dann bei mir gezeigt. Ich verlinke. lg, Gabi

    AntwortenLöschen

Sag doch was! Ich freue mich!!