Donnerstag, 13. April 2017

Ein klitzekleines Frühlings-RUMS

Bei mir im Büro bekommen zwei Sachen ständig Beine. Meine Stifte und meine Magnete. Bei den Stiften ist es mir egal, da habe ich inzwischen so viele im Stiftebecher, dass sich jeder Kollege einen borgen kann und ich trotzdem nicht ohne dastehe.

Anders ist es bei den Magneten. IMMER! wenn ich mir eine Notiz oder "was auch immer" an mein Memobord anbringen möchte, habe ich garantiert keinen freien Magneten zur Hand. Nicht weil ich so viele Zettel habe, nein, aber jeder Magnet, der nicht "in Benutzung" ist, bekommt sofort Beine. Keine Ahnung, warum das so ist, ist aber so. Das nervt.
Aber ab sofort nicht mehr, denn ich helfe mir selbst! Ich habe mir jetzt ganz individuelle Magnete hergestellt. Ich habe einfach mit Alles-Kleber kleine Magnete auf eine Seite meiner kleinen Satin-Vögelchen geklebt (die ich schon eeeeewig hier rumzuliegen habe), mit einer Klammer fixiert und gewartet, dass der Kleber trocken ist. Fertig!
Den Test am Kühlschrank haben die Winzlinge schon mal gut gemeistert. Ab heute (nach dem Aufstehen!) werden sie in meinem Büro Frühlings-Laune verbreiten, auf meine Zettel achten und einen möglicherweise vorhandenen Magnet-Dieb entlarven. Denn wenn ich meine Vögelchen bei einem Kollegen entdecke, dann weiß ich bescheid ;))
Mal sehen, ob ich noch weitere Klein-Deko-Teile mit Magneten pimpen kann. Vielleicht Knöpfe? Oder kleine Holz-Deko-Teilchen ... Sowas.

RUMS :)

Kommentare:

  1. Deine Magnete sehen so herrlich nach Frühling aus...und du kannst sie suuper wieder erkennen...

    ein tolles Osterfest wünscht die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  2. So niedlich! Gute Idee! Ich habe alle meine Stifte mit Isolierband beklebt, damit ich sie sofort wiedererkenne, wenn Stiftediebe unterwegs sind ...

    AntwortenLöschen

Sag doch was! Ich freue mich!!