Donnerstag, 29. Juni 2017

Noch mehr Patchwork - Hexies

Auweia, das mit dem Patchwork braucht irgendwie immer mehr Zeit in meinem Nähalltag. Seit Januar mache ich ja beim "6 Köpfe - 12 Blöcke - Sew Along" mit. Die Hälfte des Jahres ist schon um, die ersten 6 Blöcke sind geschafft. Die Anleitungen der 6 Köpfe sind immer sehr gut verständlich und leicht nachzuarbeiten.

Diese Aktion hat mich auf den Patchwork-Geschmack gebracht und es ist schon das Ein oder Andere Projekt fertig geworden. 
Aktuell haben zwei der "Köpfe" ein Rezept gegen Sommer-Langeweile veröffentlicht (haha, als hätte ich nicht eigentlich vorgehabt, endlich mal wieder ein Buch zu lesen ...): Hexies verarbeiten.

Gesine von "allie and me" und Katharina von "greenfietsen" zeigen, welches Zubehör sie benutzen, welche Technik sie anwenden, welche Alternativen es gibt ... Katharina macht sogar eine kleine Tutorial-Reihe daraus, an dessen Ende man/frau ein kleines Täschli in Händen hält (wenn man bis zum Ende mitmacht ;)

Ich muss zugeben, dass ich nicht gern von Hand nähe. Da ist mir das Ergebnis gefühlt zu weit weg. Der Weg zu mühsam. Allerdings sieht das, was die beiden in ihren Beiträgen vorstellen, wirklich so aus, als könnte man damit im WoMo bei Regenwetter oder am Strand oder vielleicht auch im Wartezimmer beim Arzt die Langeweile vertreiben.

Also gebe ich dem Projekt "Hexies" mal eine Chance. Wenn es keinen Spaß macht, dann ist nichts verloren. Denn an Material braucht man eigentlich Nichts,was nicht sowieso schon da ist. Papierschablonen für diese Hexies kann man aus allen Papierresten ausschneiden, für die Hexies selber kann man sehr gut kleinste Stoffreste nehmen und das restliche Arbeitsmaterial (Garn, Nähnadel, Schere, Klammer) liegt hier sowieso bereit.

Da ich einen Plotter besitze, konnte ich mir das Ausschneiden der Papierschablonen von Hand allerdings sparen. Tini von "sewing Tini" hat eine Datei für den Silhouette Plotter veröffentlicht, mit der man schnell Hexie-Schablonen mit 3/4 oder 1 Inch Kantenlänge ausschneiden lassen kann.


Jetzt hatte ich also alles beisammen. Aber wohin mit den Kleinigkeiten, damit sie denn auch wirklich mitgenommen werden können? Erst habe ich an eine kleine Tasche mit entsprechenden Innenfächern gedacht. Aber dann habe ich mich an den Pompadour von Ina, alias PattyDoo, erinnert. Hier kann man das Freebook und die Video-Anleitung finden.


In den kleinen Innenfächern kann ich nun sehr gut das Material unterbringen und ein bisschen sortieren. Aufgeklappt dient der Pompadour aber auch als Arbeitsfläche. Und wenn man beim Arzt dann plötzlich dran ist, dann zieht man den Beutel nur schnell zu und alles ist verstaut ;)


Da bei Projekten aus großen Kreisen immer viel Rest von den Ecken übrig bleibt, habe ich meine ersten Hexies schon mal ausprobiert: die Hexies mit 3/4 Inch Kantenlänge sind ja wirklich putzig. Mal sehen, was aus den 7 Stück, die man für Katharinas kleine Tutorial-Reihe vorbereiten sollte, werden wird.


So, und was habt ihr heute für euch geRUMSt?

Meine Hexies zeige ich außerdem noch bei den Stoffresten, denn da gehören sie absolut hin! Und meinen Pompadour bei TT!

Kommentare:

  1. Liebe Vera,
    dein Pompadour beutel sieht klasse aus..die Idee ist spitze...ich habe auch schon überlegt...wie ich diese kleinen Handnähereien mitnehmen kann... :)

    Viele liebe Grüße und viel Spaß mit den Hexies wünscht die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  2. hallo Vera,

    ich bin auch hexieinfiziert und das scchon eine ganze Weile. Schön, dass katharina dich nun auch damit anstecken konnte. es gibt sooo sooo viele Möglichkeiten daraus was tolles zu zaubern.
    Falls du noch mehr Patchworkinfos und Co benötigst, so findest du bei mir im Blog den Patchworkwegweiser.

    Lg Judith

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ich bin verliebt in das Beutelchen ;-) Lg, michelle

    AntwortenLöschen
  4. Die Idee mit dem Pompadurbeutel ist gut. So einen besitze ich auch .Wäre auch gut für meine "Hexie-Sammlung"😂😍. Deiner ist echt schön geworden. Viel Soaß beim Hexie verarbeiten....
    Lg Christine

    AntwortenLöschen
  5. Wahnsinn, was DU alles für wunderschöne Dinge zauberst! Der Beutel ist ja eine richtig tolle Idee!! Bin gespannt auf die Ergebnisse Deiner "Hexie-Arbeiten" - ich hätte da wohl nicht die Geduld für befürchte ich ....Liebe Grüße! Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Das ist echt klasse gelöst, gefällt mir richtig gut.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen

Sag doch was! Ich freue mich!!